Lesetour – Unterschleißheim

Lesung „Mein Andersopa“ in der Michael-Ende-Schule, Unterschleißheim

Kurz vor Schuljahresende durften wir heute ein erheiterndes und magisches Schmankerl erleben, das auch zum Nachdenken anregte. Rolf Barth besuchte uns heute unter dem Namen „Herr Schreiberling“ und stellte sein Buch „Mein Andersopa“ vor, das er zusammen mit Daniela Bunge geschrieben hat. In der Aula versammelten sich dazu jeweils ein paar Klassen und ließen sich in den Bann von Herrn Schreiberling ziehen.
Er faszinierte sie mit einer kleinen Zaubershow, in der das vorgestellte Buch erst einmal größer gezaubert werden musste, damit die Kinder es ein bisschen besser sehen konnten. Danach stellte er seine Geschichte vor, indem er die Illustrationen dieses Bilderbuches zeigte und dazu erzählte.
Es geht um ein Mädchen namens Nele, die zwei Opas hat – den von früher und den „Andersopa“. Liebevoll und ermutigend wird hier von ihrem dementen Opa erzählt. Er vergisst immer mehr und streckt auch manchmal seinen Nachbarn die Zunge heraus. Nele möchte lernen, ihm zu helfen und lernt, wie man Krawattenknoten bindet und wie sie beim Backen auf ihn aufpassen kann.
Als der Autor das Buch wieder zuklappte, erzählte er noch eine kleine Geschichte von Nele, die nicht im Buch zu lesen ist. Auch hier wurde ein bisschen gezaubert. Die Kinder waren begeistert und hingen ihm dabei fasziniert an den Lippen. Sie wunderten sich, fieberten mit, fühlten mit und lachten mit.

 

Zum Beitrag: „Mein Andersopa“

To Top